zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Wirtschaft | Gewerbe » Industriekulturpfad » Fagus-GreCon

Kontakt

Fagus-GreCon
Hannoversche Strasse 58
31061 Alfeld

Tel: (05181) 790
Fax: (05181) 79406

email: gropius@kein-spam!!!fagus.de

Fagus-GreCon

Das von Walter Gropius und Adolf Meyer ab 1911 errichtete Fagus- Werk gilt allgemein als Ursprungs­bau der Moderne und wurde 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Den Architekten gelang es, einem mittelständischen Betrieb ein völlig ungewohntes, vom Traditionellen ab­weichendes Erscheinungsbild zu ge­ben. Das Fagus-Werk stellt in radi­kaler Abwehr von konventioneller Entwurfspraxis erstmalig eine Archi­tektur­auf­fassung vor, die Raum und Form aus der Funktion ent­wickelt, reformorientiert die Bedürfnisse nach Licht, Luft und Klarheit berücksichtigt und die technischen Mög­lichkeiten des Bauens mit Glas und Stahl einsetzt. Die diesem Bau zu Grunde liegenden Entwurfsideen nahmen bestimmenden Einfluss auf die Entwicklung des 20. Jahrhun­derts. 

100 Jahre später erfüllt das zeitlose und denkmalgeschützte Fa­brikgebäude immer noch seinen Ur­sprungszweck als Produktions­stätte. 

„Bei uns hat Innovation Tradition“

Fagus GreCon Greten GmbH & Co. KG ist ein eigentümergeführtes Familienunternehmen mit Stammsitz in Alfeld/Hannover. Der Ge­schäfts­bereich GreCon ist Marktführer bei der Herstellung und Entwicklung von Messtechnik und Brandschutzsystemen für Anwendungen in zahlreichen Industrien inklusive der Holzwerkstoffplatten­­industrie. Der Geschäftsbereich Fagus ist führend auf dem Gebiet der Herstellung und Entwicklung von Schuhleisten. Der Bereich Maschinenbau ist Markt­führer bei der Herstellung von Keilzinkenanlagen und firmiert unter dem Namen Grecon-Dimter. Alle Geschäftsbereiche sind weltweit tätig und bieten Kundendienst vor Ort. Die GreCon-Gruppe zählt derzeit mehr als 500 Mitarbeiter weltweit.