zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 

Noch mehr Nachrichten

Besuchen Sie auch unsere Seite mit der Nachrichtenübersicht und stöbern Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Alternativ gibt es unsere Nachrichten auch als RSS-Feed. Diesen Nachrichtenkanal der Stadt Alfeld (Leine) können Sie kostenfrei abonnieren. Sobald eine neue Nachricht auf der www.alfeld.de erscheint, erhalten Sie eine Meldung - direkt nach der Veröffentlichung. So sind Sie schnell über die aktuellen Themen aus Alfeld informiert.

Spannende Veranstaltungen zum Frauentag

14.03.2019

Der Film Hidden Figures macht in diesem Jahr den Auftakt zur Veranstaltungsreihe zum Internationalen Frauentag....

Das Alfelder FrauenForum - in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Alfeld, dem Verein ALMA Frauen e.V., der Stadtbücherei Alfeld, der Stadt Jugendpflege, dem Seniorenbüro, der Kinowelt Alfeld, der LEB und der VHS Hildesheim - lädt herzlichst zu den Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag 2019 ein: "Wir hoffen, dass unser vielfältiges Angebot, wie in den vergangenen Jahren auf das rege Interesse unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger trifft. Das Programm erstreckt sich über die Tage zwischen dem 11. und den 17. März 2018 und beinhaltet spannende Veranstaltungen.

Montag, 11.03.2019
Kino: „Hidden Figures“- Unerkannte Heldinnen
1962: John Glenn ist der erste Amerikaner, der die Erde mit dem Raumschiff komplett umkreist. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion, der auch als Wettlauf im All geführt wird- zu einer Zeit als Weiße und Schwarze in den USA noch per Gesetz getrennt werden und von Geschlechtergleichheit kann keine Rede sein. In der NASA aber, wo neben Glenn vornehmlich andere weiße Männer wie Al Harrison und Paul Stafford den Ton angeben, arbeiten drei schwarze Frauen. Deren Namen kennt kaum jemand, ihr Einfluss jedoch ist groß: Den NASA-Mathematikerinnen Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer, Oscar nominiert)und Mary Jackson (Janelle Monáe) ist es zu verdanken, dass Glenns Mission sicher und erfolgreich verläuft.
Montag, 11.03.2019
Einlass: 18:00 Uhr// Beginn: 19:00 Uhr // Kinowelt Alfeld, Holzerstraße 28
Eintritt: 8 Euro inkl. Begrüßungsgetränk anschließend Diskussionsrunde im Kinoforum

Mittwoch, 13.03.2019
Lesung: „Die Blaupause“ - Theresia Enzensberger stellt ihren Roman vor 
Theresia Enzensberger erzählt von Luise Schilling, einer jungen Frau aus einer großbürgerlichen Familie. Architektin möchte sie werden und so beginnt sie ihr Studium 1921 am Bauhaus in Weimar. Ihre Eltern, mit alten Rollenvorstellungen aufgewachsen, sind von ihrer Berufswahl wenig begeistert. Aber auch am Bauhaus, 1919 gegründet von Walter Gropius, das mit dem Anspruch der Gleichberechtigung von Mann und Frau angetreten war, werden Frauen wie Luise nicht ernst genommen, sondern abgeschoben in die Werkstatt für kunsthandwerkliche Weberei. Damit will sie sich allerdings nicht abfinden. Theresia Enzensberger erzählt, wie Luise sich in der Männerdomäne in Weimar und Dessau ihre Freiräume sucht. Gleichzeitig lässt Enzensberger ihre Leserinnen und Leser eintauchen in das gesellschaftliche und politische Panorama der Weimarer Republik, das geprägt war von bahnbrechender Fortschrittlichkeit und aufziehendem Nationalismus.
Mittwoch, 13. März 2019 // 19.30 Uhr // 
Fagus Werk 
Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 8 Euro


Sonntag, 17.03.2019
„Internationales Frühstück“
Unter dem Motto „BlauMANN=BlauFRAU? – Haben Berufe ein Geschlecht?“ findet dieses Jahr das Internationale Frühstück statt. Wie in den Jahren davor sind alle Frauen aus Alfeld und Umgebung, mit und ohne Migrationshintergrund zum „Mitbringen – Probieren –Treffen – Reden“ eingeladen. Beim diesjährigen Frühstück sind Frau Jennifer Dreyer (KFZ-Betriebswirtin) und Frau Inga Steinmann (Büchsenmachermeisterin) aus Alfeld zu Gast um mit den anwesenden Frauen über ihre Erfahrungen in ihren von  Männern geprägten Berufen.
Sonntag, 17.03.2019
10:00 – 13:30 Uhr, Kurt-Schwerdtfeger-Aula, VHS Alfeld, Antonianger 6

Die Gleichstellungsbeauftragte und das Alfelder FrauenForum bedanken sich herzlichst bei ihren Kooperationspartnern für die Unterstützung in der Planung und Durchführung der Veranstaltungen.