zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 

Noch mehr Nachrichten

Besuchen Sie auch unsere Seite mit der Nachrichtenübersicht und stöbern Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Alternativ gibt es unsere Nachrichten auch als RSS-Feed. Diesen Nachrichtenkanal der Stadt Alfeld (Leine) können Sie kostenfrei abonnieren. Sobald eine neue Nachricht auf der www.alfeld.de erscheint, erhalten Sie eine Meldung - direkt nach der Veröffentlichung. So sind Sie schnell über die aktuellen Themen aus Alfeld informiert.

Fotowettbewerb „DAS NENN‘ ICH KULTUR“

28.11.2017

Das „Projektbüro Hi2025“ ist auf der Suche nach neuen Fotos für die Kampagne „DAS NENN‘ ICH KULTUR“, die den Auftakt der Bewerbungsphase Hildesheims als Kulturhauptstadt Europas 2025 bildet. Eingeschickt werden, können digitale Bilder, deren Motive im engen oder erweiterten Kontext mit Kultur zu tun haben.

 Auf www.facebook.com/hi2025 ist ein Album mit den aktuellen Fotos eingestellt, die bereits einen Eindruck davon geben, dass der Kreativität und Fantasie bei der Motivsuche und -auswahl keine Grenzen gesetzt sind.

Die Bilder können bis 20. Dezember an kulturbuero@kein-spam!!!stadt-hildesheim.de geschickt werden. Aus den eingesendeten Fotos wird dann eine Jury, bestehend aus Thomas Harling und Mareike Knobloch (beide Projektbüro „Hi2025“), Sabine Zimmermann (Geschäftsführerin des Vereins Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land und Mitglied der Lenkungsgruppe „Hi2025“) sowie Volker Hanuschke (Kulturpädagoge und Fotograf), drei Gewinnerfotos küren, die im Anschluss für unterschiedliche Print- und Onlinemedien im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für die Bewerbung Hildesheims als „Kulturhauptstadt Europas 2025“ verwendet werden. Die Bilder werden nicht bearbeitet, die Gewinner im Januar 2018 offiziell bekannt gegeben.

Die Teilnahmebedingungen:

-  nur ein Foto pro Person

-  das Foto hat eine Auflösung von mindestens 300 dpi

-  das Foto hat einen Titel

-  die Teilnehmerinnen/Teilnehmer erklären sich bereit,
   dass ihr Vor- und Zuname als Fotonachweis angegeben
   und ihr Vorname in den Titel aufgenommen wird
   (zum Beispiel „DAS NENNT ANNA-LENA KULTUR“)

-  die Teilnehmerinnen/Teilnehmer erklären sich bereit,
   dass ihr Foto im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für die
   Bewerbung Hildesheims als „Kulturhauptstadt Europas 2025“
   uneingeschränkt genutzt werden kann