zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 

Noch mehr Nachrichten

Besuchen Sie auch unsere Seite mit der Nachrichtenübersicht und stöbern Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Alternativ gibt es unsere Nachrichten auch als RSS-Feed. Diesen Nachrichtenkanal der Stadt Alfeld (Leine) können Sie kostenfrei abonnieren. Sobald eine neue Nachricht auf der www.alfeld.de erscheint, erhalten Sie eine Meldung - direkt nach der Veröffentlichung. So sind Sie schnell über die aktuellen Themen aus Alfeld informiert.

26. Hirschberger Heimattreffen in Alfeld

03.09.2010

Vom 3. bis zum 5. September findet die Traditionsveranstaltung in Alfeld statt. Über 60 Jahre ist es her, dass Menschen aus Schlesien und anderen Gebieten im ehemaligen Osten Deutschlands nach Alfeld und in die Region kamen. Die Bevölkerung der Region Alfeld verdoppelte sich fast. Insbesondere die Schlesier als größte Einwanderergruppe pflegen weiterhin ihr Kulturgut. Noch heute trifft man sich alle zwei Jahre zu einem großen Heimattreffen in Alfeld. Schließlich sind die Schlesier aus der Region Hirschberg heute weit über das Bundesgebiet verstreut.

Das „Kuratorium für die Patenschaft Hirschberg Kreis und Stadt“ lädt nicht nur Schlesier zu den Treffen ein. Der Vorsitzende, Dr. Horst Berndt aus Gerzen, ist schon lange bestrebt, die Veranstaltung zu einem Treffen für alle Generationen werden zu lassen. Dr. Berndt, 1. Vorsitzender des Kuratoriums schreibt hierzu:

"Im Festzelt können immer noch, trotz des Älterwerdens der „Erlebnisgenerationen“ bis zu tausend Besucher erwartet werden. Das hat das letzte Treffen vor zwei Jahren gezeigt. Selbst Ältere nehmen,  um Erinnerungen zu pflegen und Verwandte und Freunde zu treffen, eine Reise nach Alfeld in Kauf.

Das Programm enthält einen Heimatabend mit Liedern, Gedichten und Texten in schlesischer Mundart, eine Festveranstaltung mit Grußworten und der Verleihung von Ehrenmedaillen für Verdienste um die Pflege schlesischer Traditionen. Am Sonntag findet ein Gottesdienst mit alter schlesischer Liturgie in St. Nikolai statt.

Im Rahmenprogramm gibt es einen Lichtbildervortrag über das „Bäderland Schlesien“ von Dr. Angelika Marsch, Hamburg  sowie einen Dokumentarfilm „Verlorene Kirchen – vergessene Geschichte“, der insbesondere die evangelischen Bethauskirchen in Schlesien zeigen wird, die nur zum Teil erhalten werden konnten, aber auch die zum Weltkulturerbe gehörenden Friedenskirchen und die Gnadenkirchen, von denen die größte in Hirschberg steht. Diese Kirche feierte im vorigen Jahr ihr 300 jähriges Jubiläum und ist auch auf der diesjährigen Festplakette abgebildet.

An allen drei Tagen ist auch die Hirschberger  Heimatstube im alten Landkreisgebäude in der Ständehausstrasse für Besucher geöffnet."

 

Öffnungszeiten der Heimatstube im Kreishaus, Ständehausstraße 1

Freitag, 3. September 2010 - 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Samstag, 4. September 2010 - 9.00 Uhr – 15.00 Uhr durchgehend

Sonntag, 5. September 2010 - 9.00 Uhr – 13.00 Uhr durchgehend

  

Programm

Freitag, 3. September 2010

19.00 Uhr Schlesischer Heimatabend im Festzelt Schlesische Mundart, Musik und Gesang

Samstag, 4. September 2010

09.00 Uhr Totengedenken am Hirschberger Gedenkstein bei der St. Nicolaikirche in Alfeld       

10.00 Uhr Empfang der Heimatortsvertrauensleute im Lutherhaus (Nähe Marktplatz, Eingang

Straße Am Mönchehof)

11.00 Uhr Mitgliederversammlung des Hirschberger Heimatbundes e.V. Lutherhaus

16.00 Uhr Festveranstaltung zur Eröffnung des 26. Hirschberger Heimattreffens im Festzelt „Hackelmasch“ mit Verleihung

der Hirschberger Ehrenmedaillen und Schmuckteller.Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den Musikzug Sibbesse (ca. 1 Stunde) 

                                                  

Sonntag, 5. September 2010

09.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst mit schlesischer Liturgie in der Sr. Nicolai Kirche (Nähe Marktplatz)

mit Pastor Diederichs

Plakettenpreis für alle Veranstaltungen (einschl. Heimatabend): 8,-- Euro

Eintrittspreis nur für den Schlesischen Heimatabend: 4,-- Euro