zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Stadt Alfeld | Bürgerservice » Feuerwehren » Feuerwehr Dehnsen

Kontakt - Stadt Alfeld (Leine)

Für das Brandschutzwesen ist bei der Stadt Alfeld (Leine) das Rechts- und Ordnungsamt zuständig. Ansprechpartner ist

Stephan Maedge
Telefon: 05181 / 703-203
Fax: 05181 / 703-8203

E-Mail: maedge.s@kein-spam!!!stadt-alfeld.de

Adresse

Freiwillige Feuerwehr Dehnsen
An der Bundesstraße 34
31061 Alfeld (Leine)
Telefon: 05181/4496

Kontakt

Ortsbrandmeister
Joachim Hildebrandt
Telefon: 05181/8511030
Mobil: 0160/96768778
Email: Hildebrandt.Joachim@kein-spam!!!web.de

Stellv. Ortsbrandmeister
Jürgen Maedge
Telefon: 0178/8311982
Email: juergen.maedge@kein-spam!!!web.de

Brandschutzerziehung

Die Brandschutzerziehung für Kinder und Jugendliche ist sehr wichtig. Bitte informieren Sie sich hier über diesen Themenkreis.

Freiwillige Feuerwehr Dehnsen

Feuerwehrgerätehaus Dehnsen
Ortsbrandmeister Joachim Hildebrandt
stellv. Ortsbrandmeister Jürgen Maedge

Ortsbrandmeister: 
Joachim Hildebrandt
Stellv. Ortsbrandmeister: 
Jürgen Maedge

Abteilungen:

Aktive/GF: Rainer Weiß
Kinderfeuerwehr: ruht
Jugendfeuerwehr: Stefan Rimkus / Patrick Weisig
Altersabteilung: Gerhard Wulfes / Erich Martin

Fahrzeug(e) und besondere Ausstattung:

LF 20 A auf IVECO-Magirus Aufbau

  •  Überdrucklüfter
  • Trennschleifer
  • Kettensäge
  • Schnellangriff Schaumrohr
  •  Mobiler Rauchverschluß
  • Hygienebrett
  • Tauchpumpe TP4
  •  Beatmungsbeutel
  • 4x 2m Band Handfunkgeräte
  • Umfangreiches Verkehrssicherungsmaterial
  • Powermoon
  • uvm.

 Stärke aller Abteilungen: 

  • Aktive: 21
  • Kinderfeuerwehr: 0
  • Jugendfeuerwehr: 12
  • Altersabteilung: 16
  • Fördernd: 93

Übungszeiten der Abteilungen:

  • Aktive: 
    jeden Donnerstag um 19.00 Uhr
  • Kinderfeuerwehr: 
    ruht
  • Jugendfeuerwehr: 
    jeden Freitag um 17.30 Uhr
  • Altersabteilung: 
    1x im Monat nach vorheriger Ankündigung

Historie:

Die Ortsfeuerwehr Dehnsen ist als Feuerwehrstützpunkt nach dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz ausgebaut. Von 28 aktiven Kameraden sind 16 mit Meldeempfänger ausgerüstet und 10 Kameraden Atemschutzgeräteträger. Die Kameraden nehmen regelmäßig an der PA Weiterbildung in Alfeld teil.