B3-Ausbau - Es geht los...

|

Die Fahrbahn der Bundesstraße 3 („B 3“) wird ab dem 06.04.21 bis zur Beendigung der Arbeiten zwischen den Alfelder Ortsteilen Gerzen und Limmer im Auftrag der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr saniert. Diese Baumaßnahme - geplant ist eine Fertigstellung bis Ende Mai - führt zu weiträumigen Änderungen des Verkehrsflusses und wird auch zu Verkehrsbehinderungen führen.

Schweres Gerät wird auch wie dieser Bagger wird auch bei der B3-Sanierung zum Einsatz kommen © Smileys -fotolia.com

Im Anschluss an die Fahrbahnsanierung B 3 erfolgen noch Arbeiten u.a. am Radweg entlang der OD Gerzen, „Gerzer Schlag“, die nochmals voraussichtlich 4 Wochen dauern werden.

Im o. g. Zeitraum wird der Verkehr aus der Fahrtrichtung Nord (Hannover) in Fahrtrichtung Süd/Einbeck/Northeim an der Kreuzung B 3/K 407 im Ortsteil Godenau umgeleitet.

Der Verkehr aus Fahrtrichtung Süd (Delligsen/Einbeck/Northeim) kann die „B 3“ in Richtung Nord/Hannover jederzeit befahren, wird aber auf die Gegenfahrbahn geführt.

Im Zuge der Maßnahme werden die Rampen an der Auffahrt und Abfahrt zur/von der „B 3“ im Bereich „Göttinger Straßeaße“ sowie im Bereich Hannoversche Straße ebenfalls erneuert und in dem Zuge zeitweise für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Die Abfahrt B3/Gerzer Schlag auf Göttinger Straße wird ab voraussichtlich 18.3.21 für ca. eine Woche voll gesperrt. Ausschließlich der ÖPNV darf in diesem Zeitraum die Auffahrt zu B3/ FR Süd als Abfahrt auf die Göttinger Straße nutzen.
 

Umleitung überörtlich
Der B 3-Verkehr aus Fahrtrichtung Nord (Hannover) kommend wird im gesamten Zeitraum der Maßnahme an der Kreuzung B 3/ K 407 im Ortsteil Godenau abgeleitet.  Die Umleitung führt über „K 407“ Godenau, Kolonie Godenau, Brunkensen, Warzen und Gerzen wieder zurück auf die „B 3“.
An der Kreuzung B 3/K 407 wird in Godenau zudem eine Vor-Sperrung errichtet mit dem Zusatz „bis Alfeld/Limmer frei“.

Der B3-Verkehr kann grundsätzlich bis zur Kreuzung B 3/ L 485 Nordtangente weiterfahren. Hinter der Kreuzung wird in Fahrtrichtung Süd eine Absperrschranke aufgestellt: eine Weiterfahrt ist nicht möglich.
 

Umleitung innerhalb Alfelds
Der innerstädtische Verkehr wird aus Richtung Bahnhofstraße kommend auf dem Schlehbergring vor Abzweig Dohnser Weg/Göttinger Straße über die Hannoversche Straße in Richtung Warzer Weg geführt.


Ortsdurchfahrten/ absolute Haltverbote
In den Ortsdurchfahrten, durch welche der Umleitungsverkehr geführt wird, werden abschnittsweise und wechselseitig Haltverbotszonen eingerichtet.
Sofern notwendig werden durch die Polizei und/oder die Verkehrsbehörde der Stadt Alfeld (Leine) im Einzelfall weitergehende Maßnahmen/Haltverbote angeordnet werden.
 

Ortsteil Godenau/ Kolonie Godenau
Es wird im Bereich der K 407 „In der Godenau“ im Ortsteil Godenau und Kolonie Godenau beidseitig eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet.
 

Ortsteil Brunkensen
Gem. VZ Plan 1 wird aus Richtung B 3 ab Ortseingang Brunkensen/Sportplatz kommend die zul. Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h abgesenkt diese gilt auch im Zuge der K 407/Glenetalstraße und K 406/Am Gänsestein.
 

Ortsteil Warzen
Im OT Warzen wird ab Ortseingang Warzen aus Richtung eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet.
 

Ortsteil Gerzen  
Im Ortsteil Gerzen wird an der Kreuzung K 405/„Zur Wulfskammer“ zur Grünenplaner Straße/ L 484 eine Lichtsignalanlage mit Schaltung für Fußgänger errichtet.

  • Die bestehende Fußgänger-Lichtsignalanlage im Bereich der Grünenplaner Straße wird für den Zeitraum der Baumaßnahme abgeschaltet.
  • Anlieger der Straße „Im Reusen“ dürfen während der Baumaßnahme den sonst gesperrten Bereich in Richtung „Am Buchenbrink“/Grünenplaner Straße/L 484 befahren. Es gilt im Reusen eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h.
  • Zusätzlich gilt im ersten Teilstück Fritz-Berndt-Straße ab „Zur Wulfskammer“ und im Einmündungsbereich „Im Nierenfelde“ ein absolutes Haltverbot.
  • Die RVHi-Bushaltestelle wird im Zeitraum der Arbeiten von „Zur Wulfskammer“ in die Straße „Im Nierenfelde“ verlegt.
  • Auf der K 405/Zur Wulfskammer bis zur Kreuzung L 484 wird eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet.
  • Im Bereich der Baustelle B 3/ ab L 484 bis Ortsausgang Gerzen in Richtung Alfeld eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet.


Göttinger Straße/ Im Schwarzen Siek
An der Ecke Göttinger Straße/Zubringer wird „Anlieger bis Baustelle frei“ als Vor-Sperrung angeordnet. Ein Befahren der B3 wird durch Absperrschranken verhindert.


B 3/Gerzer Schlag/Abfahrt Göttinger Straße
Nach Fertigstellung der Arbeiten im Bereich Abfahrt B3/Göttinger Straße kann der Verkehr von der B3 wieder auf die Göttinger Straße in Richtung Innenstadt abfahren. Es gilt im Ausfahrtbereich der  3/ Göttinger Straße dann eine Höchstgeschwindigkeit 30 km/h.


Ortsumgehung Alfeld zwischen Gerzen und Limmer
Die B 3 wird im Zuge der Ortsumgehung Alfeld zwischen Gerzen und Limmer abschnittsweise halbseitig gesperrt.  Der Verkehr in Fahrtrichtung Nord wird auf der eigentlichen Richtungsfahrbahn Süd geführt. Der Verkehr in FR Süd wird über oben genannte Umleitung geführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit zwischen Gerzen und Limmer beträgt 50 km/h.

Auffahrt B 3 in Fahrtrichtung Nord/Hannover, Kreisel Hannoversche Straße
Die Auffahrt zur B3 aus Richtung Kreisel Hannoversche Straße wird für den Fahrzeugverkehr zeitweise voll gesperrt gem. Regelplan B I/17.
Der Verkehr wird im Zeitraum der Sperrung über die Straße Limmerburg auf die Nordtangente/ L 485 zurück zur B 3 umgeleitet.

Abfahrt „B 3“ An den Steinköpfen/Friedrich-Ebert-Straße
Die Abfahrt von der „B 3“ in das Wohngebiet „An den Steinköpfen“/“Friedrich-Ebert-Straße“ steht während des 2. Bauabschnitts für den Fahrzeugverkehr nicht zur Verfügung.
 

Änderungen im Busverkehr
Aufgrund der B3-Baumaßnahme kommt es zu Einschränkungen/Änderungen im Busverkehr. Hierauf wird die RVHi an den betroffenen Haltestellen und in der Presse gesondert hinweisen.