zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Nachrichten » Ansicht

Immer informiert

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Abonnieren Sie die Nachrichten von alfeld.de bequem als RSS-Feed.
[mehr...]

„Hallo Niedersachsen“ & „Mein Nachmittag“ kommen

22.09.2010

Das NDR-Moderatorenteam freut sich auf Alfeld

Viele "Tiere" werden erwartet: hier kleine Tiger von St. Nicolai

Brennen auf ihren Auftritt: Lichterloh

NDR feiert mit Alfeld 25 Jahre Landesprogramm: Termin: Dienstag, 28. September, Marktplatz Alfeld Die ganze Region ist eingeladen, wenn der Norddeutsche Rundfunk am Dienstag, 28. September, mit seinen Fernsehsendungen „Hallo Niedersachsen“ und „Mein Nachmittag“ auf den Marktplatz in Alfeld kommt. Gemeinsam mit der Stadt feiert der NDR das Jubiläum des niedersächsischen Landesprogrammes. Zusätzlich ist ein Redaktionsteam von „Hallo Niedersachsen“ in einem Linienbus unterwegs und sammelt Themen, die die Menschen bewegen.

Ab 13.00 Uhr beginnen am Dienstag die Aufbauarbeiten auf dem Marktplatz in Alfeld. Zunächst werden die Voraussetzungen für die Liveübertragung geschaffen. Zum gemeinsamen Fest lädt der NDR ab 15.00 Uhr ein. NDR Moderator und DJ Jan Ebhardt sorgt für Stimmung auf dem Marktplatz. Regionale Vereine, Musikgruppen, Initiativen, Menschen mit besonderen Talenten und viele mehr präsentieren sich der Öffentlichkeit. Moderatorin Iris Woggan-Kaiser berichtet in „Mein Nachmittag“ ab 16.10 Uhr live aus Alfeld – unter anderem über das alte Handwerk im Wikingerdorf, die Feuerwehr Alfeld ist mit am Start, ein unglaublich talentierter Marimbaphonspieler und - und darauf freuen sich alle - die verkleideten Kinder der Oasen-Kinder-Karawane.

Gegen 18.30 Uhr trifft der NDR Tour-Bus ein. Auf seinem Weg von Jühnde nach Alfeld macht er an acht Stationen (Freden, Bockenem, Diekholzen, Hoheneggelsen, Sarstedt, Nordstemmen, Eime, Sibbesse) Halt, an denen Reporter Henning Orth die Niedersachsen einlädt, mit ihm ins Gespräch zu kommen. In Alfeld berichtet er von seinen Erlebnissen des Tages. 

Reporter Sven Tietzer mischt sich unter die Besucher. Vor Ort beschäftigt er sich beispielsweise mit dem Tiermuseum und dem Weltkulturerbe Fagus-Werke. „Niedersachsen 18.00“ und „Hallo Niedersachsen“ ab 19.30 Uhr begleiten das Programm live. Für die Festbesucher steht auf dem Marktplatz eine zehn Quadratmeter große Videowand, auf der die Sendungen gezeigt werden. Einblick in moderne Fernsehtechnik bietet die NDR Bluebox, in der sich Gäste in Original-Studiokulissen fotografieren lassen können. Zu sehen sein werden zudem die Feuertänzer der Gruppe Lichterloh. 

Am nächsten Tag (29. September) geht es weiter über Alt Wallmoden, Vienenburg, Seesen, Hörden am Harz, Walkenried und Schulenberg bis nach Braunlage. Unter www.ndr.de/niedersachsen ist die Tour-Route des NDR Busses mit allen Haltestellen und -zeiten abrufbar. Zu jedem Tag gibt es eine eigene Seite, auf der eine Karte mit der jeweiligen Bus-Route zu sehen ist.