zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Nachrichten » Ansicht

Immer informiert

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Abonnieren Sie die Nachrichten von alfeld.de bequem als RSS-Feed.
[mehr...]

Ein warmer Regen für die Musikschule

02.10.2019

(vlnr) Elke Bartens, Bernd Beushausen, Gisela Marten-Pape, Thomas Fiedler und Anton Gölle

Strahlende Gesichter am 30. Oktober im Büro des Alfelder Bürgermeisters. Bernd Beushausen ist auch Vorsitzender der Kulturvereinigung Alfeld e.V. und kann gemeinsam mit der Schatzmeisterin des Vereins Elke Bartens und Gisela Marten-Pape, der Geschäftsführerin, Vertreter der Gerhard-Most-Musikschule Alfeld zu einem sehr erfreulichen Anlass begrüßen: 2.000 Euro sind bei einem Konzert des Polizeimusikorchesters Niedersachsen Anfang April im Theater- und Musiksaal des Gymnasiums Alfeld als Reingewinnzusammengekommen. Und werden zukünftig für die Ausbildung junger Musikerinnen und Musiker in der Musikschule Alfeld Verwendung finden.

Der Vorsitzende der Musikschule Thomas Fiedler und der Leiter der Schule Anton Gölle freuen sich entsprechend: „Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Aktiven vor Ort und vor allem bei den hervorragenden Musikerinnen Musikern des Polizeimusikorchester.“

Wie viel Bedeutung das Konzert der engagierten Polizisten für die Region und die Vereine auf den unterschiedlichen Ebenen hat, erweist sich im anschließenden Gespräch. 

Bernd Beushausen: „Das Konzept hinter den Konzerten des Polizeimusikchors Niedersachsen ist genial. Die MusikerInnen haben ein tolles Konzert geboten und ihr Publikum begeistert und wir haben uns als Kulturvereinigung verpflichtet, mögliche Überschüsse einem gemeinnützigen Zweck zuzuführen. Beamtinnen und Beamte des hiesigen Polizeikommissariats haben in der Pause und nach dem Konzert zudem im Foyer die Gelegenheit wahrgenommen, über die Präventionsarbeit der Polizei zu berichten.“

Thomas Fiedler ist von der Qualität des Dargebotenen immer noch begeistert. „Ich habe mich ja schon an dem Abend auf der Bühne bei den MusikerInnen bedankt. Und mir eine Frage an das Orchester überlegt, gestellt vor dem anwesenden Publikum. „Wie viele von Ihnen waren in Ihrer Kindheit und Jugend als Schüler in einer Musikschule?“ Natürlich habe ich mich gefragt, was ich mache, wenn sich daraufhin nur drei/vier Hände gehoben hätten…aber, was soll ich sagen, über zwei Drittel der Musiker hoben die Hand. Ich war natürlich sehr glücklich darüber, das zeigt doch die grundlegende Bedeutung, die Musikschulen haben.“

Musikschulleiter Gölle ergänzt: „Mit unserem Angebot erreichen wir Menschen jeden Alters im gesamten Südkreis. Wir gehen mit unserem Angebot bewusst in die Fläche. Nicht nur mit Konzerten, sondern auch mit unserem Unterricht vor Ort. Eine Ausbildung in unserer Musikschule kann, wenn man sich für ein Studium im musischen Bereich entscheidet, einen wichtigen studienvorbereitenden Aspekt haben.“
 

Aber auch für Menschen, die einfach „nur“ aus Freude am Gesang oder einem Instrument Stunden belegen ist die Gerhard-Most-Musikschule genau der richtige Ort.  Bernd Beushausen: „Mit diesem Konzert und der Spendenübergabe von 2.000 Euro zeigen wir, wie wichtig uns die Musikschule hier in Alfeld ist. Und die Zusammenarbeit der kulturschaffenden und -anbietenden Vereine untereinander. Auch in Zeiten knapper Kassen hat die Stadt Alfeld (Leine) immer hinter der Musikschule gestanden und wird es auch weiterhin tun. Zu hoffen ist, dass auch seitens des Landkreises die richtigen Beschlüsse zur Förderung dieser so wichtigen Institutionen getroffen werden und bei der finanziellen Unterstützung noch einmal eine ordentliche Schippe drauflegt wird. Musik ist für Kinder so wichtig, ein entscheidender Beitrag zur Prävention und zum kulturellem Erleben grundsätzlich. Deshalb sind wir so froh über die Arbeit, die hier vor Ort von der Alfelder Musikschule geleistet wird.“

Auch weiterhin soll die gute Zusammenarbeit zwischen der Gerhard-Most-Musikschule und der Kulturvereinigung gepflegt werden. Man berät sich gegenseitig, organisiert zusammen und leistet so einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt. Die 2.000 Euro-Spende sind also hervorragend angelegt.