zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Nachrichten » Ansicht

Immer informiert

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Abonnieren Sie die Nachrichten von alfeld.de bequem als RSS-Feed.
[mehr...]

Brand der Sportanlage in Föhrste – erste Maßnahmen

07.06.2011

Nach dem verheerenden Großfeuer, dass die am 4.06. am frühen Morgen die Gebäude der Sportanlagen in Föhrste vollständig abbrennen ließ, trafen sich am Montag die zuständigen Abteilungen der Alfelder Stadtverwaltung, um sich ein Bild der Lage zu verschaffen und die nun zu erfolgenden Maßnahmen zu besprechen.

Bürgermeister Bernd Beushausen hielt einen kurzen Bericht des Brandverlaufes und der eingeleiteten Maßnahmen, die er in der Brandnacht vor Ort verfolgte. Ein besonderes Lob zollte er dabei den Einsatzkräften der Feuerwehr und des THW sowie den eingesetzten Kräften der Polizei. Er zeigte sich bestürzt über die Ausmaße des Brandes und den Verlust, den der TSV Föhrste und die Schützen - und damit das gesamte Gemeinwesen der Stadt Alfeld (Leine) - erlitten hat. Erleichtert zeigte er sich über den Umstand, dass keine Personenschäden zu verzeichnen sind.

Bereits kurz nach dem Brand wurden die ersten Sicherungsmaßnahmen am Gelände durch den Bauhof der Stadt Alfeld (Leine) durchgeführt. Momentan sind alle Gebäudeteile von den Brandermittlern der Polizei sichergestellt und beschlagnahmt worden. Die Brandermittler der Polizei sind dabei, die Brandursache festzustellen.

Das Betreten des gesamten Geländes ist strengstens verboten. Es besteht akute Einsturz- und damit Lebensgefahr. 

Das Hauptamt der Stadt Alfeld (Leine) ist dabei, die versicherungstechnischen Fragestellungen mit dem Versicherungsgeber abzuklären. Die Schadensermittler und Sachverständigen der Versicherung werden sich vor Ort ein Bild machen und danach ein Schadensgutachten erstellen. Dieses dauert erfahrungsgemäß mindestens 14 Tage. Während dieser Zeit darf das Gelände nicht betreten werden.

Sofort nach Freigabe des Geländes durch die Polizei wird das Bauamt der Stadt Alfeld (Leine) dafür Sorge tragen, dass die Gefahrenherde beseitigt werden. Hierzu werden die noch stehenden Wände mit Maschineneinsatz zusammengeschoben.

Seitens des Sportamtes wurden als erste Maßnahmen noch am Sonnabend die Punktspiele des TSV koordiniert und ein Spiel am Sonntag ins Hindenburgstadion verlegt. Der Schulsport der Grundschule Föhrste wird in den nächsten Wochen vorrangig im Stadion stattfinden. Das Sportamt der Stadt Alfeld (Leine) wird sich noch am Montag mit dem Vorstandsvorsitzenden des TSV Föhrste zusammensetzen um das weitere Vorgehen zu besprechen. Dabei wird es in erster Linie um die Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung des Traningsbetriebes der einzelnen Sparten gehen. „Wir sind sicher, dass sich alle Vereine in den Ortsteilen und der Kernstadt mit der Situation des TSV und der Schützen solidarisch zeigen werden und zusammenrücken, um den Föhrster Sportlern die  Ausübung ihrer Sportarten zu ermöglichen.“ so Bürgermeister Beushausen. „Die Alfelder sind engagierte und soziale Menschen, die in Notlagen zusammenstehen.“