zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Nachrichten » Ansicht

Immer informiert

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Abonnieren Sie die Nachrichten von alfeld.de bequem als RSS-Feed.
[mehr...]

„Alfeld wird Laut“ – Die Umweltdemo am 27.03.

25.03.2019

Das Foto ist bei der Vollversammlung des Stadtjugendrings Alfeld e.V. entstanden, bei der die Schülerinnen die Umweltdemonstration, sich und ihren Ecoclub vorgestellt haben. Von links: Josephina Maedge, Jette Marahrens, Joana Eichhorn (Versammlungsleiterin), Naya Kordes und Alana Leuci

Aktuelle Vorkommnisse und Ereignisse wie der Klimastreik der Greta Thunberg aus Schweden oder die daraus resultierende weltweite Bewegung „Fridays for future“ haben die sieben Schülerinnen in Alfeld dazu veranlasst, eine Umweltdemonstration am 27. März 2019 beginnend um 13 Uhr unter dem Motto „Rette unseren Planeten – komm zur Umweltdemo – für eine bessere Zukunft“ in Kooperation mit dem Stadtjugendring Alfeld e.V. zu organisieren.

Die besagten Schülerinnen Hanna Marahrens, Charlotte Thiele, Alana Leuci, Naya Kordes, Josephina Maedge, Jette Marahrens und Sofie Stokowski haben bereits im November des letzten Jahres den EcoClub gegründet. Seitdem starten sie Aktionen, wie z.B. selbstgenähte Taschen aus alten Plastikverpackungen nähen und verkaufen oder einfach nur Müll sammeln. Auch die Organisation einer Umweltdemo stand auf der Agenda der Mädchen. Ziel dieser Demo ist es, ein größeres Problembewusstsein bei den Menschen zu schaffen und gleichzeitig praktisches Handeln einzufordern. Alana Leuci bringt es auf den Punkt: „Wir dürfen nicht länger unsere Augen davor verschließen, denn der Klimawandel als ernstzunehmende Gefahr geht uns alle an!“

Da es sich um eine Demo mit Aufzug handelt, startet die Route am Gymnasium in Alfeld. Dort treffen sich die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule und des Gymnasiums. Von dort aus gehen sie die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule sowie der Realschule einsammeln. Von dort laufen alle gemeinsam zum Marktplatz. Am Marktplatz angekommen, werden sich dort einige Menschen zu Wort melden. Wer genau dort zum Thema „laut“ werden wird, könnt ihr kurzfristig auf der Internetseite www.sjralfeld.de einsehen. Die Schülerinnen wollen damit vor allem Gleichaltrige ansprechen und aufrufen demonstrieren zu gehen. Bei dieser Demonstration können jedoch alle Menschen herzlich teilnehmen und sowohl bei dem Aufzug als auch bei der Kundgebung auf dem Marktplatz hinzukommen. Bitte auch Transparente und Krachmacher mitbringen!

Die aktuellen Ereignisse in der Welt haben natürlich nicht nur positive Resonanzen hinterlassen. Hauptkritikpunkt z.B. bei „Fridays for Future“ war die Aussage, dass die Kinder und Jugendlichen eine gute Ausrede fürs Schuleschwänzen haben. Dieser kritischen Bemerkung wurde bei der Umweltdemo in Alfeld vorgebeugt. Die Schülerinnen haben sich bewusst für eine Demo nach der Schulzeit entschieden, auch weil sie gerne zur Schule gehen.