zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Marktplatz

Termine

Keine Termine gefunden

mehr...

Marktplatz und Rathaus

Marktplatz

Der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein, kandierten Äpfeln, Tannen und Süßigkeiten, Kerzenschein und beleuchtete Buden machen das spezielle Flair eines Weihnachtsmarktes aus. Ein Karussell dreht sich zu weihnachtlichen Klängen und ist genauso Anziehungspunkt für die kleinen Besucherinnen und Besucher wie die Weihnachtskrippe mit der heiligen Familie. Alle Jahre wieder sind Weihnachtsmärkte eine heimelige Einstimmung auf das Fest der Feste. Und so ist auch der Alfelder Weihnachtsmarkt in diesem Jahr vom 2. bis 23. Dezember geöffnet und empfiehlt sich als Start- und Endpunkt einer Shopping-Tour durch die weihnachtliche Alfelder Altstadt. Der Markt beginnt täglich um 11.00 Uhr.

In 21 hübsch geschmückten Holzhäusern und Buden präsentieren die Aussteller – darunter etliche Vereine und Verbände - Selbstgebasteltes, Handwerkliches und Kulinarisches.  Handwerkliches und KulinarischesDas Programm des Weihnachtsmarktes umfasst auch in diesem Jahr eine...

Das „Projektbüro Hi2025“ ist auf der Suche nach neuen Fotos für die Kampagne „DAS NENN‘ ICH KULTUR“, die den Auftakt der Bewerbungsphase Hildesheims als Kulturhauptstadt Europas 2025 bildet. Eingeschickt werden, können digitale Bilder, deren Motive im engen oder erweiterten Kontext mit Kultur zu tun haben.

 Auf www.facebook.com/hi2025 ist ein Album mit den aktuellen Fotos eingestellt, die bereits einen Eindruck davon geben, dass der Kreativität und Fantasie bei der Motivsuche und -auswahl keine Grenzen gesetzt sind. Die Bilder können bis 20. Dezember an...

„Sag mal, wo steht dieses Gebäude eigentlich....“ Ein spannendes Potpourri Alfelder Sehenswürdigkeiten zeigt ein Bild der Künstlerin Evi Thurnberger, welches als limitierter Druck im Bürgeramt der Stadt Alfeld (Leine) erhältlich ist.

Von 1983 bis 1992 hat die gebürtige Giessenerin in Alfeld gelebt und die Schönheiten der Leinestadt lieben gelernt. Entstanden ist so eine ungewöhnliche Komposition, die dazu einlädt, die Leinestadt neu zu entdecken. „Sag mal, wo steht das Gebäude eigentlich....“ - unvermittelt...

Die Arbeiterwohlfahrt bietet jeden Dienstag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr in der AWO Geschäftsstelle Alfeld in der Heinzestraße 38 eine offene Sprechstunde für Flüchtlinge und UnterstützerInnen an. Selbstverständlich können auch außerhalb dieser Zeiten Termine zur Beratung und Unterstützung vereinbart werden.

Hilfreich für eine erfolgreiche Beratung ist eine möglichst komplette Sammlung der relevanten Papiere (z.B. Gestattungspapiere, Flüchtlingsausweis, Schreiben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge oder der Ausländerbehörde).  Dr. Hans-Georg...

In enger Zusammenarbeit mit Hans Karl Gröling hat das Forum Alfeld Aktiv e.V. im vergangenen Jahr eine kleine Serie mit Künstlerkarten aufgelegt. Schnell war die erste Auflage vergriffen – die neue Auflage ist nun eingetroffen.

Gröling - der bis zu seiner Pensionierung als Kunst-Pädagoge am hiesigen Gymnasium wirkte - beschäftigt sich in fünf Motiven mit der Sage des Räuber Lippolds. Und so kommen die Postkarten in einer für ihn typischen Art daher: Deftig, drastisch, hier und da ein wenig derb – auf...

Eine schicke neue Funktion verdient es, kurz bekanntgemacht zu werden. Wer in den Veranstaltungskalender auf alfeld.de klickt hat zukünftig auch die Möglichkeit, sich den Kalender in einer Listenfunktion anzeigen zu lassen.

Sicherlich keine neue Funktion, Listenansichten kennt man schließlich von vielen Kalendern. Wir hatten diese Funktion allerdings bislang nicht aktiviert und freuen uns deshalb, das wir nun soweit sind...;-) Wer also zukünftig bei den "Terminen" - jeweils der Kasten...

Räuber Lippold und Co – Sagen rund um Alfeld (Leine) ist der Titel des Buches, dass am 21. Januar 2014 im Rathaus der Stadt Alfeld (Leine) vorgestellt wurde. Die Aachener Künstlerin, Cartoonistin und Illustratorin Mele Brink hat hierfür dreizehn Sagen, die in Alfeld und Ortsteilen spielen in wunderbar farbenfrohen Bildern umgesetzt. Das Buch ist ab sofort im Buchhandel und im BürgerAmt der Stadt Alfeld (Leine) erhältlich.

Für die Gestaltung und Umsetzung zeichnet der Aachener Grafiker Bernd Heldt verantwortlich. Das gesamte Projekt geht zurück auf eine Idee und die Initiative von Andrea Beyes, Kulturamtsleiterin und Ina Gravenkamp, Leiterin des Alfelder Stadtmuseums. An beide war schon mehrfach...

Die Begeisterung für alte Häuser ist die große Gemeinsamkeit der rund 6.000 Mitglieder der Interessengemeinschaft Bauernhaus in Deutschland. Die Leitung der Kontaktstelle Alfeld der Interessengemeinschaft Bauernhaus, IGB, wurde am 01.08.2013 ehrenamtlich von der Diplom-Ingenieurin Melanie Kammerer übernommen. Hier erfahren Sie mehr über die IGB in Alfeld.

Die Kontaktstellen der bundesweit tätigen IGB unterstützen Hilfesuchende ehrenamtlich bei Fragen rund um alte Bausubstanz. Das Spektrum ist groß, es reicht von der Beratung der Mitglieder und Interessierten, dem Kontakt zu lokalen Behörden bis hin zur Begehung eines...

Einen guten und schnellen Überblick über die Stadt Alfeld (Leine) bietet der Info-Flyer "Alfeld entdecken", der hier zum Download bereitsteht. Sehenswürdigkeiten, Kontaktadressen, Parkplätze, und und und… hier ist alles in der gebotenen Kürze zusammengefasst. Wer dieses Flyer in gedruckter Form benötigt findet ihn im Alfelder BürgerAmt.

Download des Flyers hier. (ca. 5 MB)

Der virtuelle Marktplatz

Der Marktplatz ist DER zentrale Punkt in Alfeld: mittwochs und samstags lädt der Wochenmarkt in der Zeit von 9 bis 13 Uhr zum Einkaufen ein, mehrmals im Jahr finden hier Veranstaltungen wie z.B. Automeile und Weihnachtsmarkt statt, aber auch in den Tagen dazwischen ist der zentrale Platz der Stadt ein gern genutzter Treffpunkt für Jung und Alt. Die angrenzenden Restaurants laden zum Verweilen ein, so dass man hier gerne manche Stunde verbringt. 

Das Pendant zum realen Marktplatz ist der virtuelle Marktplatz auf der Internetseite: hier präsentieren Alfelder ihre eigenen Homepages, hier diskutieren sie mit Einheimischen und Auswärtigen im Forum (durchaus auch mal kontrovers) und hier können Besucher ihre Grüße im Gästebuch hinterlassen.

Dabei legen die Betreiber der Seite Wert auf die Einhaltung von Regeln, die in den Nutzungsbedingungen festgeschrieben sind.

Sollten Sie einmal Verstöße gegen die Regeln auf einer der Seiten feststellen zögern Sie nicht, eine E-Mail zu senden und darauf aufmerksam zu machen.