zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Kinder | Wohnen | Gesundheit

Noch mehr Nachrichten

Besuchen Sie auch unsere Seite mit der Nachrichtenübersicht und stöbern Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Alternativ gibt es unsere Nachrichten auch als RSS-Feed. Diesen Nachrichtenkanal der Stadt Alfeld (Leine) können Sie kostenfrei abonnieren. Sobald eine neue Nachricht auf der www.alfeld.de erscheint, erhalten Sie eine Meldung - direkt nach der Veröffentlichung. So sind Sie schnell über die aktuellen Themen aus Alfeld informiert.

Liebe Alfelderinnen, liebe Alfelder,

14.03.2020

ich kann persönlich sehr gut nachvollziehen, dass die gegenwärtige Situation in Bezug auf den Coronavirus (COVID-19) bei Ihnen möglicherweise zu einer nicht unerheblichen Verunsicherung führt. Ich halte fest, dass es keinen Grund gibt, in Panik zu verfallen.

(Stadt Alfeld (Leine) - 14.März 2020) Bei dem sogenannten Coronavirus handelt es sich um eine Tröpfcheninfektion, die ähnlich wie eine „normale“ Grippe übertragen wird. Bitte führen Sie die in diesem Fall notwendigen Eigenhygienemaßnahmen sorgfältig durch, um nicht selbst einem erhöhten Risiko ausgesetzt zu sein, sich zu infizieren. 

Informationen, wie wir uns alle in dieser Zeit zu verhalten haben, finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Hildesheim www.landkreishildesheim.de. Die Pressestelle des Landkreises informiert über die Tageszeitungen, aber auch auf Facebook ganz regelmäßig über den aktuellen Sachstand im Landkreis und über sich möglicherweise verändernde Rahmenbedingungen. Ich empfehle Ihnen, auf diese Informationsquellen unmittelbar zurückzugreifen und sich regelmäßig zu informieren. 

Für möglicherweise notwendige, weitergehende Auskünfte steht Ihnen das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim unter der Telefonnummer 05121 309-7777 zur Verfügung. 

Durch die Schließung der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in Niedersachsen bis einschließlich 18.04.2020 treten vielleicht bei Ihnen Fragen auf, die durch die bisher veröffentlichten Informationen noch nicht abgedeckt sind. Der Landkreis Hildesheim als Träger der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe ist für Sie unter 05121 309 5731 zu erreichen. 

Ab dem 16.03.2020 stehen Ihnen gegen Mittag zudem bei der Stadt Alfeld (Leine) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung wie folgt zur Verfügung:

- Für den Bereich der Kindertagesstätten bzw. der Betreuung
        von 0 bis 6-jährigen Kindern: Telefonnummer 703-401

- Für den Bereich der Grundschulen: Telefonnummer 703-402

- Für sonstige nicht medizinische Fragen zum
        Thema Corona-Virus: Telefonnummer: 703-403

Wenn Sie sich grundsätzlich über die Entwicklung des Corona-Virus in Deutschland informieren wollen, möchte ich Ihnen einen Podcast auf NDR 1 https://www.ndr.de/nachrichten/info ans Herz legen. Hier berichtet Christian Drosten, der Chef-Virologe der Charité in Berlin, regelmäßig objektiv und fachlich aus medizinischer Sicht über die Situation in unserem Land. 

Das Robert Koch-Institut ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Sie kommen zu diesen wichtigen Informationen über diesen Link www.rki.de

Die Situation in Alfeld (Leine) – 14. März 2020
Die Stadt Alfeld (Leine) hat sich dazu entschlossen, eigene städtische Veranstaltungen mit einem prognostizierten Teilnehmerkreis von über 100 Menschen bis auf Weiteres abzusagen bzw. nicht stattfinden zu lassen. Ich betone ausdrücklich, dass dies nur für städtische Veranstaltungen gilt. Private Veranstaltungen sind entsprechend des Erlasses des Landes Niedersachsen untersagt, sofern sie eine Größenordnung von mehr als 1.000 Teilnehmern erreichen könnten. Private und nichtstaatliche Veranstaltungen sind zum jetzigen Zeitpunkt von dieser Regelung nicht betroffen, sofern der zu erwartende Teilnehmerkreis unter 1.000 Menschen liegt. Sie persönlich - als möglicher Veranstalter - müssen selbst entscheiden, ob Sie gewillt sind, unter diesen Rahmenbedingungen Ihre Veranstaltung durchzuführen. Es liegt auf der Hand, dass das Risiko einer Infizierung statistisch steigt, je höher die Anzahl von sozialen Kontakten - auch und gerade bei entsprechenden Veranstaltungen - sind. Sehr viele Vereine, Verbände, Institutionen und Veranstalter haben ihre Veranstaltungen bereits abgesagt, bzw. verschoben. 

Die Stadt Alfeld (Leine) hat  ab dem heutigen Tag das 7 Berge Bad bis auf Weiteres geschlossen; ebenso Dorfgemeinschaftshäuser, Sporthallen und Sporthäuser. 

Meine persönliche Empfehlung darüber hinaus ist es, dass Sie für sich und Ihre Familie persönlich entscheiden, ob es zwingend notwendig erforderlich ist, Ihr Sozialleben weiterhin so aufrecht zu erhalten, wie Sie es bislang getan haben. Es wird sicherlich Notwendigkeiten geben, die soziale Kontakte erforderlich machen. Auf der anderen Seite wird es auch Situationen geben, bei denen man auf solche verzichten kann. 

Damit keine Missverständnisse auftauchen, die Stadt Alfeld (Leine) ist weder tatsächlich noch rechtlich berechtigt, Regelungen zu treffen, die ihren privaten Bereich betreffen. Diese könnten gegebenenfalls ausschließlich durch den Landkreis Hildesheim erfolgen, so dass Sie bitte meine Ausführungen lediglich als Appell und dringende Bitte verstehen mögen. 

Es kommt im Moment darauf an, insbesondere die am stärksten gefährdeten Mitbürgerinnen und Mitbürger - nämlich unsere älteren und/oder bereits Vorerkrankten - vor Infektionen zu schützen. Ich äußere daher an dieser Stelle die ausdrückliche Bitte, dass Sie auf Besuche in Alten- und Pflegeheimen bis auf Weiteres verzichten, um Ihre Anverwandten nicht einem höheren Ansteckungsrisiko auszusetzen. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand werden vermutlich 70% bis 80% von uns perspektivisch den Coronavirus in sich tragen, ohne das es jeweils zwingend zu einer ernsthaften Erkrankung kommen muss. In einer realistischen Betrachtung der Situation muss aber auch gesagt werden, dass es – besonders bei den oben genannten Risikogruppen - auch zu schweren bis tödlichen Krankheitsverläufen kommen kann. Um diese so gering wie möglich zu halten, sollten wir mit kühlem Kopf und Vernunft auf die Situation reagieren und verantwortungsvoll handeln. 

Das Ansteckungsrisiko wird bis auf Weiteres auch in den nächsten Monaten bestehen. Durch die entsprechenden getroffenen und möglicherweise noch zu treffenden Maßnahmen wird es uns aber hoffentlich gelingen, die Ansteckungsverläufe zeitlich so zu strecken, dass das allgemeine Risiko so klein wie möglich gehalten werden kann. 

Als Bürgermeister der Stadt Alfeld (Leine) habe ich meine Verwaltung situationsangepasst so aufgestellt, dass die Daseinsvorsorge in Alfeld auch weiterhin gewährleistet und sichergestellt ist. Dies gilt im Besonderen auch für die Freiwilligen Feuerwehren in Alfeld (Leine) und seine Ortsteile. Hierbei handelt es sich um reine Vorsichtsmaßnahmen zur Risikominimierung, die dazu dienen, dass das Leben in Alfeld weiter in vernünftigen und ruhigen Bahnen läuft. Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren sind sich ihrer Verantwortung sowohl Ihnen als auch sich selbst gegenüber sehr bewusst. 

Die Allermeisten von uns werden eine solche Situation und Herausforderung wie im Moment durch den Coronavirus noch nie erlebt haben. Ereignisse aus der Vergangenheit wie z.B. SARS und „normale Grippewellen“ zeigen uns aber, dass wir zum Einen natürlich verantwortungsvoll agieren müssen, auf der anderen Seite aber auch, dass gar kein Grund besteht, in Panik zu verfallen. Bleiben Sie vernünftig, ruhig und informieren Sie sich auf den hier benannten Kanälen. Und: seien Sie zuversichtlich! 

Wir alle haben – zuletzt im Jahre 2017 im Rahmen der Hochwassersituation -  häufiger bewiesen, dass wir als Stadtgesellschaft zusammen in der Lage sind, gestellte Aufgaben und auch angespannte Situationen zu meistern. Auch in den kommenden Monaten werden wir wiederum zeigen, dass die Alfelderinnen und Alfelder ein Gemeinschaft sind, die sich gemeinschaftlich kümmert, sich umeinander sorgt und solidarisch zusammensteht. 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Bernd Beushausen