zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Kinder | Wohnen | Gesundheit

Noch mehr Nachrichten

Besuchen Sie auch unsere Seite mit der Nachrichtenübersicht und stöbern Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Alternativ gibt es unsere Nachrichten auch als RSS-Feed. Diesen Nachrichtenkanal der Stadt Alfeld (Leine) können Sie kostenfrei abonnieren. Sobald eine neue Nachricht auf der www.alfeld.de erscheint, erhalten Sie eine Meldung - direkt nach der Veröffentlichung. So sind Sie schnell über die aktuellen Themen aus Alfeld informiert.

Alfelder Frauen feierten den Internationalen Frauentag

25.03.2019

Freuen sich über eine gelungene Veranstaltungsreihe Heike Lietz, Jennifer Dreyer, Ina Lechel, Inga Steinmann und Irmtraud Bruelheide beim Internationalen Frühstück

BlauMANN = BlauFRAU? – Haben Berufe ein Geschlecht? Drei erfolgreiche Veranstaltungen des Alfelder Frauenforums standen in alfeld auf dem Programm zum diesjährigen Internationalen Frauentag: „Akzeptanz von Frauen in von Männern dominierten Berufen“ war in diesem Jahr dasMotto der Veranstaltungswoche zum Internationalen Frauentag.

Am Montagabend (11.03.2019) fanden sind 120 Frauen und einige Männer in der Kinowelt Alfeld ein. Das Frauenforum zeigte in Kooperation mit der Seniorenbüro und der Kinowelt Alfeld „Hidden Figures“- unerkannte Heldinnen. Ein Film über drei afroamerikanische Wissenschaftlerinnen, die in den 1960 Jahren entscheidend zum Erfolg des Raumfahrtprogramms der NASA beitrugen. Die Öffentlichkeit wusste lange nichts von ihnen, denn als Frauen - und zugleich schwarze Frauen - wurden ihre Leistungen nicht gewürdigt.

Am Mittwochabend (13.03.2019) las Theresia Enzensberger vor 120 Zuhörerinnenund Zuhörern aus ihrem Roman „Blaupause“, in dessen Mittelpunkt eine junge Architekturstudentin steht, die sich in den 1920 Jahren am Bauhaus gegen alle männliche Dominanz behauptete und ihr Diplom ablegte. Veranstalter*innen waren die Stadtbücherei Alfeld, das Fagus-Werk, die VHS Hildesheim, die Gleichstellungsstelle Alfeld und das Frauenforum.

Am Sonntag, 17.03.2019 luden das Frauenforum und die ALMA Frauen zum Internationalen Frühstück in die Kurt-Schwerdtfeger-Aula ein. Zum Motto des Frühstücks „Mitbringen-Probieren-Treffen-Reden“ deckten über 60 Frauen mit multikulturellen Speisen den Tisch. Die Alfelder Bäckereien Biel, Grube, Dirk Raeder (Leutner) und Zieseniß unterstützten die Veranstaltung mit Brot – und Brötchenspenden.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es in die Gesprächsrunde, zu der das Organisationsteam die beiden Alfelderinnen Jennifer Dreyer (KFZ-Betriebswirtin) und Inga Steinmann (Büchsenmachermeisterin) eingeladen hatte. Die beiden junge Frauen sind in männerdominierten Branchen tätig und berichteten über ihren Werdegang und ihre Erfahrungen. Die Frage, ob Berufe tatsächlich ein „Geschlecht“ haben, entfachte eine lebhafte Diskussion.

Es war das 9. Jahr in Folge, in dem das Alfelder Frauenforum die Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag geplant, organisiert und durchgeführt hat.

Verschiedene Institutionen und Privatpersonen fanden sich 2011 als Frauenforum zusammen, um das Jubiläum „100 Jahre Frauentag“ zu begehen. Interessierte Frauen, die gern an der Planung weiterer Veranstaltungen teilnehmen möchten, können sich gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Ina Lechel per Mail: gleichstellungsbeauftragte@stadt-alfeld.de oder telefonisch unter 703 204 in Verbindung setzten.