zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Bildung | Kunst | Kultur

Noch mehr Nachrichten

Besuchen Sie auch unsere Seite mit der Nachrichtenübersicht und stöbern Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Alternativ gibt es unsere Nachrichten auch als RSS-Feed. Diesen Nachrichtenkanal der Stadt Alfeld (Leine) können Sie kostenfrei abonnieren. Sobald eine neue Nachricht auf der www.alfeld.de erscheint, erhalten Sie eine Meldung - direkt nach der Veröffentlichung. So sind Sie schnell über die aktuellen Themen aus Alfeld informiert.

Alfelder Künstler öffnen Ateliers

03.08.2011

Beata Hofmeister: Alles in mir will zu dir

Anke Sowada: Versteckspiel

Anna Brauer

Regina Hein

Jutta Röwekamp: König

Konrad Spickaal: Eine schöpferische Begegnung, Referenz an das Alfelder Faguswerk

Walter Habler: Strandbild Malaga

Alfelder Künster stellen sich vor v.l.n.r.: Walter Habler, Jutta Röwekamp, Beata Hofmeister, Anke Sowada, Regina Hein und Konrad Spichal, Anna Brauer fehlt auf dem Bild

Zu den Tagen der offenen Ateliers am Wochenende Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. August, veranstaltet vom Netzwerk Kultur & Heimat Börde-Leinetal, öffnen wieder einige Alfelder Künstler ihre Ateliers. In der Zeit zwischen 10 bis 18 Uhr, sind die Besucher herzlich eingeladen, sich das vielseitige und unterschiedliche Schaffen der heimischen Künstler anzuschauen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Hier stellen sich sieben Künstler/innen vor, die an diesen Tagen ihre Atelierstüren weit öffnen und interessierte Besucher willkommen heißen.


Atelier: Das Eulenhaus, Konrad Spichal

Holz in seiner Vielfalt ist für Konrad Spichal die Grundlage für seine Werke. So lässt er seine innere Welt Phantasien, Träume, Gedanken und Gefühle in Skulpturen und Holzbildern Gestalt annehmen.  Inspiration und Einstimmung findet der Holzbildhauer in den Tönen des Didgeridoos, dem der  Künstler meditative Klänge entlockt.
An beiden Tagen bietet Konrad Spichal jeweils um 17:00 ein kleines Didgeridookonzert (Dauer ca. 20 Minuten) an.
Schulgasse 2, 31061 Alfeld, Telefon: 0 51 81 / 23 25 5,
www.konrad-spichal.12hp.de


Gemeinschaftsatelier Regina Hein und Anna Brauer
Regina Hein ist Dozentin für Aquarell- und Acrylmalerei an der VHS Hildesheim. Die Malerei ist für sie das Medium, ihre Kreativität und Phantasien in Bilder umzusetzen. Ihre Werke entsprechen ihrem Wesen. Sie strahlen eine große Kraft und Lebensfreude aus.
Anna Brauer ist eine Künstlerin mit einer ungeheuren Kreativität. Trotz ihrer Jugend zeigen ihre Arbeiten eine Vielfalt an Techniken und eine selten anzutreffende Reife in der Gestaltung. Ihren Bildern geht ein innerer Schaffensprozess voraus, der danach seine bildliche Darstellung findet.
Yorckstraße. 5, 31061 Alfeld, 05181/24561,
Email: gina.hein@kein-spam!!!gmx.de, Email: anna.pinsel@kein-spam!!!yahoo.de


Atelier: Anke Sowada,
Anke Sowadas Atelier liegt über den Dächern Alfelds am Sindelberg. Meist aus Acryl und Tempera, entstehen hier Bilder mit einer besonderen Leidenschaft für Farbe. Alltägliches und Überraschendes bettet Anke Sowada in intensive Farbigkeit und lässt es gleichzeitig von Licht durchfluten. Die Malerin und Grafikerin setzt fotorealistische Elemente in Kontrast zu Auflösung und Verfremdung. Herausgearbeitete Details zerstreuen sich wieder und versinken im Meer der Farben, werden davon getragen.
Kuckuckshöhe 20, 31061 Alfeld
05181/82177, www.anke-sowada.de


Atelier: Beata Hofmeister,
Beata Hofmeister, geb. 1964 in Polen. Lebt und arbeitet in Alfeld. Sie studierte Pädagogik mit Schwerpunkt Kunst in Danzig. Seit 2001 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und Dozentin an der VHS. Seit 2009 ist sie Autorin  bei der Fachzeitschrift „palette & zeichenstift“ wo sie über ihre vielfältigen künstlerischen  Erfahrungen eines experimentellen Malerlebens schreibt. In  ihrem Atelier bietet sie Malkurse und Seminare an.
Ihre sinnlichen Bilder strahlen subtile Erotik aus. Sie erzählen von Liebe, Lust und Sehnsucht. Durch die gegenseitige Wirkung von Enthüllungen und Verborgenem baut die Künstlerin Spannung auf. Farben und Formen, Übergänge zwischen realer Welt und Abstraktion schweben gewissermaßen über der Leinwand.
Lerchenweg 30, 31061 Alfeld
05181/851324, www.beatahofmeister.de


Gemeinschaftsatelier: Jutta Röwekamp und Walter Habler,
Jutta Röwekamp. Biografisches: Studium der Fotografie in Darmstadt, Ausbildung als Kunst- und Maltherapeutin in Zürich. Bevorzugte Technik: Zeichnung bis Malerei mit allem wie Feder, Stift, Pinsel, Pigment, Tusche, Kreide, Kohle... Ihre Objekte oder Impressionen vom Kuhhorn bis zum Zeitungsausschnitt werden in ihren Zeichnungen zu Expressionen,  die Betrachter ihrerseits zu eigenen Impressionen verhelfen.

Walter Habler. Biografisches: Studium der Malerei und Fotografie in Stuttgart, Karlsruhe und Braunschweig. Bevorzugte Technik: Eitempera und Pinsel, Sensor und  Pixel. Objekte: Totes und Lebendes: Pflanzen, Steine, Menschen, Früchte, Samen. Prozessziel Malerei: so langsam wie möglich.  Prozessziel Fotografie: das Hintereinander zum Nebeneinander umbauen. Inhalte: keine Allegorien, keine Symbolik,  kein Spiel "ich sehe was was du nicht siehst" mit dem Betrachter, was bleibt, kann nicht "gesagt", aber vielleicht gezeigt werden.
Kaiser Wilhelmstr. 11, 31061 Alfeld
05181/829212, www.walter-habler.de