zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Bildung | Kunst | Kultur » Kalender

Noch mehr Termine

Besuchen Sie auch unsere Kalenderübersicht, um alle Termine in Alfeld angezeigt zu bekommen.

Alternativ gibt es unsere Termine auch als RSS-Feed. Diese Übersicht können Sie kostenfrei abonnieren. So bleiben sie immer auf dem Laufenden, was alles in Alfeld und Umgebung passiert und sind schnell über die aktuellen Termine aus Alfeld informiert.

mehr...

Konzert: Latin Quarter

Ort: alfeld-rockt-Café
Datum: 21.04.2018
Zeit: 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Organisator: SJR Alfeld e.V.

Am 21. April treten Latin Quarter - ja genau: die Latin Quarter - im alfeld-rockt-café auf. Eintritt ist um 19.00 Uhr, Karten können ab sofort vorbestellt werden. 

Latin Quarter wurde 1984 gegründet und wurden mit dem Erfolg ihres ersten Albums ‚Modern Times' 1986 einem großen Publikum bekannt. Mit Hits wie "Radio Africa" und "The New Millionaires" verkaufte es sich mehr als 300.000 Mal und wurde von der New York Daily News als "One of the most exquisite electro-pop albums ever to come out of England'" bezeichnet.

Im selben Jahr standen Latin Quarter dann auf der Main-Stage des legendären Glastonbury Festivals und spielten ein ausverkauftes Konzert im Hamburger Stadtpark.

In den vier darauf folgenden Jahren, war die Band nahezu pausenlos auf Tour, während sie drei weitere erfolgreiche Alben aufnahm. 1990 löste sich das ursprüngliche Band Line-up dann auf. Die Gründungsmitglieder Steve Skaith und Richard Wright machten mit neuen Leuten weiter und produzierten, unterstützt von solch namhaften Musikern wie Martin Ditcham (Sade, Chris Rea), John McKenzie (u.A. Seal, Tina Turner, David Bowie) und Blair Cunningham (Paul McCartney, Pretenders), die Alben 'Long Pig' und 'Bringing Rosa Home'. Die Bandbreite der Musiker, die über die Jahre hinweg mit Latin Quarter gearbeitet haben (die Liste wurde kürzlich um Chris Rea erweitert), zeigt deutlich, wie attraktiv Musik und Songs der Band sind.

2012 reformierte Steve Skaith die Band mit drei weiteren Mitgliedern der Ur-Besetzung - Steve Jeffries, Yona Dunsford und Greg Harewood. Es wurden mit ‚Ocean Head' und ‚Tilt' zwei neue, von Kritikern hoch gelobte Alben produziert, bevor Greg und Yona 2015 die Gruppe wieder verliessen, um sich eigenen Projekten zu widmen.

2016 nahm die Band - mit den neu dazu gestoßenen Mitgliedern Martin Ditcham (erneut) und YoYo Buys (Roachford, The Christians) - das Album 'The Imagination of Thieves' auf, das vielen als das Beste der drei nach der Reunion veröffentlichen Alben gilt und großartige Kritiken erhielt. Live wurde die Gruppe vom Original Latin Quarter - Schlagzeuger Richie Stevens unterstützt, der schon auf ‚Modern Times' spielte und dessen Referenzen Tina Turner, Simply Red, Oleta Adams, Joan Armatrading und viele weitere Künstler umfassen. 

Latin Quarter has not lost the spark that ignited their souls in the early '80s. Their 2016 album, THE IMAGINATION OF THIEVES, is perhaps their finest full-length since their 1985 debut album, MODERN TIMES ...............Latin Quarter is still one of the most musically and lyrically relevant bands in Pop music today.  (Stephen SPAZ Schnee - Discussions magazine.com)

Mit ‚The Pantomime of Wealth' sind Latin Quarter nun beim vierten Album seit 2012 angelangt und die Band stuft es als ihre bis dato stärkste Produktion ein. Die Songs sind zum einen für die heutige Zeit ungewöhnlich politisch (wie man annehmen konnte), zum anderen beinhaltet das Album aber auch einige sehr viel persönlichere Titel. Am Bass im Studio und Live, ist wiederum der Südafrikaner YoYo Buys. Leider kann Schlagzeuger Richie Stevens bei der kommenden Tournee nicht dabei sein, aber er wird durch George Cook ersetzt, einen jungen Drummer, der u.A. mit Künstlern wie Eminem, Birdy und - erst kürzlich - Rag N'Bone Man im Studio war und tourte.

www.latinquartermusic.com

Karten zum Preis von 15,00 Euro können ab sofort unter 0173 6007372 vorbestellt werden. 

Samstag, 21.- April 2018
alfeld-rockt-café: 19.00 Uhr Einlass
Eintritt: 15.00 Euro

 



Zurück