zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Bildung | Kunst | Kultur

Termine

20.02. 18:00 Uhr Vortrag: Einzigartig in Niedersachsen, Mensa der Bürgerschule (...)
23.02. 19:00 Uhr Konzertchor Blankenese, Fagus Werk (...)
26.02. 19:00 Uhr Klönabend in der Schlehberghütte, Naturfreundehaus "Schlehberghütte" (...)
28.02. 19:00 Uhr Vortrag: Algtersarmut, DRK-Haus, Winzenburgerstraße (...)
mehr...

Kinowelt Alfeld

Kinowelt Alfeld
Holzer Str. 28/29
31061 Alfeld (Leine)
Tel. 05181 51 97

Volkshochschule Hildesheim

Geschäftsstelle Alfeld
Antonianger 6
31061 Alfeld (Leine)

Tel.: 05181/8555-0
Fax: 05181/8555-88

Sprechzeiten

Mo, 8:30 bis 15:00 Uhr
Di bis Fr, 8:30 bis 12:00 Uhr
nach Vereinbarung auch nachmittags

www.vhs-hildesheim.de

Hildesheimer Landschaft

Die Landschaft des Fürstentums Hildesheim war ursprünglich eine politische Institution: die Vertretung der Stände gegenüber dem Landesherren. Heute widmet sie sich der regionalen Kulturförderung und Identitätspflege.

Bildung, Kunst und Kultur

Am 23. Februar präsentiert der Konzertchor Blankenese aus Hamburg gemeinsam mit dem Kammerorchester Blankenese in der Produktionshalle im Fagus-Werk Alfeld die C-Dur Messe von Ludwig van Beethoven sowie Auszüge aus „Stabat Mater“ des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins. Das Konzert mit über 100 Mitwirkenden unter der Leitung von Dieter von Sachs beginnt um 19 Uhr.

Aus dem ehemaligen, langjährigen Chor aus Schülern, Eltern, Lehrern, Ehemaligen und Freunden des Gymnasiums Blankenese hervorgegangen, ist der Konzertchor Blankenese seit 2017 ein eingetragener Verein, der generationsübergreifend mit Freude zusammen musiziert. Das...

Am 9. Februar um 16.00 Uhr wird die erste Ausstellung diesen Jahres im Museum der Stadt Alfeld eröffnet. Zusehen sind Exponate der Malerin Gudrun Hohmann und der Töpferin Katrin Rech.

Katrin Rech wurde 1976 in Hannover geboren. 1996 beendete sie ihre Lehre in einer Töpferei in Wachenhausen bei Northeim. Danach arbeitete sie in „La Borne“, einem Töpferdorf in Frankreich. 1998 machte sie sich in Heckenbeck selbständig und arbeitete anschließend in Wrescherode...

Fagus Werk - Mittwoch 13. März 2019 um 19.30 Uhr: In ihrem Roman „Blaupause“ erzählt Theresia Enzensberger von Luise Schilling, einer jungen Frau aus einer großbürgerlichen Familie. Architektin möchte sie werden und so beginnt sie ihr Studium 1921 am Bauhaus in Weimar. Ihre Eltern, mit alten Rollenvorstellungen aufgewachsen, sind von ihrer Berufswahl wenig begeistert.

Aber auch am Bauhaus, 1919 gegründet von Walter Gropius, das mit dem Anspruch der Gleichberechtigung von Mann und Frau angetreten war, werden Frauen wie Luise nicht ernst genommen, sondern abgeschoben in die Werkstatt für kunsthandwerkliche Weberei. Damit will sie sich...

Alle Musiker, Bands, Chöre, DJ's, Orchester, etc. können sich seit einem Jahr auf einer speziellen Webseite für Alfeld kostenlos darstellen. Hier erfährt man ein wenig mehr über das Projekt...

Die Webseite http://Musikszene-Alfeld.de feiert mit August 2014 ihr einjähriges Bestehen. Der Musiker Torsten Edler hat sie ins Leben gerufen, um auf einer zentralen Plattform alles vorzustellen, was mit Musik in und um Alfeld zu tun hat. Seit Bestehen der Seite haben...

Als weitere Publikation, die sich mit der Geschichte der Pädagogischen Hochschule in Alfeld beschäftigt, ist nun ein Buch über Professor Kurt Schwerdtfeger erschienen. Professor Schwerdtfeger war an der Pädagogischen Hochschule in Alfeld tätig und hat der Nachwelt - außer einem grundlegenden Buch zum Thema Kunstpädagogik - Skulpturen und Bilder hinterlassen.

Sehr bekannt geworden ist er als Schöpfer des Reflektorischen Farblichtspiels. Allen gegenwärtig dürfte ein bestimmtes Werk aus dem Atelier des Künstlers sein: das Niedersachsenross auf der Stirnseite des Plenarsaals des Niedersächsischen Landtages ist von seiner Hand...

„Ihr grünenden Wälder im bergigen Land, ihr blühenden Felder, nichts Schönres ich fand, denn du, Städtchen Alfeld, liegst mitten darin", so ist es zu hören im Alfeld-Lied. Diese Aussage gilt noch heute, obwohl sich die Stadt Alfeld immer wieder veränderte. Dokumentiert ist dieser Wandel seit 1870 unter anderem durch Fotografien von professionellen und von Hobbyfotografen. Eine neues Fotobuch stellt nun Aufnahme von früher und heute gegenüber….

Alfeld ist die zentrale Siedlung im Aringo, der von der Leine durchzogenen Siedlungslandschaft zwischen dem Hils und dem Sieben-Berge-Sackwaldgebiet. Die ersten Fotos entstanden in den frühen 1870er Jahren. Seitdem wurden immer wieder berufsmäßig und privat Aufnahmen gemacht....