zurück zur alfeld.de
 DE     EN     FR 
Sie sind hier: » Gastronomie | Tourismus » Wander- und Radwanderwege

Tourist-Information

Marktplatz 12
31061 Alfeld
Telefon: 05181 19433
Fax: 05181 703-239
info@kein-spam!!!stadt-alfeld.de

Wander- und Radwanderwege

Auf dieser Seite finden Sie ausgearbeitete Routen für Wanderungen und Fahrradtouren.

Im hügeligen Leinebergland erwartet Sie eine vielfältige Landschaft. Der Wechsel von bewaldeten Höhen mit Aussichtspunkten und landwirtschaftlich genutzten Tälern macht ihren Reiz aus. Durch das Leinebergland führen verschiedene Fernwanderwege: Der Harz-Hollandweg, der Rennstieg von Hildesheim nach Winzenburg, der Königsweg und der Jakobsweg, ein Pilgerweg von Hamburg nach Göttingen.Viele reizvolle Wanderwege und Routen führen die Wanderer zudem hinein in die wunderschönen und reizvollen Gebiete und Winkel des Leinetales und seiner angrenzenden Höhenzüge.

Radfahrer haben viele Möglichkeiten: Gemütlich, ohne nennenswerte
Steigungen durch das Leinetal radeln: der Leine-Heide-Radweg führt
am Lauf des Flusses durch eine farbenprächtige Wiesenlandschaft. Für
Mountain-Biker bieten sich reizvolle Touren im Hils, im Sackwald und den
Sieben Bergen. Zwei E-Bike Verleihstationen in Alfeld (leine) stellen sicher, das man auch als Hobby-Fahrradfahrer keine Probleme hat, die knackigen Hügel und Berge zwischen den malerisch gelegenen Gemeinden und Dörfern zu meistern.

Auf dem Radweg zur Kunst zwischen Sarstedt und Bad Gandersheim
kommen auch Kunstgenießer auf ihre Kosten. Der knapp 60 Kilometer
lange Radweg verbindet die vier Teilstrecken Romanik-Weg, Kontakt-
Kunst-Weg, Kunst-beWEGt und Skulpturenweg.

Besondere Tipps:

 

 

Wandern

Die Glene bei Brunkensen
Blick von Gerzen ins Leinebergland

Ob kurze oder lange, steile oder flache Strecken, ob am Fluss, in der Ebene, am Wasser oder in den Bergen – Wandern ist nahezu überall und zu jeder Jahreszeit möglich. Man benötigt keine teure Spezialausrüstung – alles was man braucht ist die Freude an der Bewegung und am eigenen Aktivsein in der Natur.  Anfangen mit dem Wandern kann man jeder Zeit und starten kann man überall.  Egal, ob allein, zu zweit, mit Freunden oder mit der ganzen Familie. Kein Wunder also, dass Wandern immer mehr an Popularität gewinnt. Günter Lampe aus Delligsen ist passionierter Wanderer und er hat für das Leinebergland verschiedene Wanderrouten ausgearbeitet und uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. 

Die Hödeken-Wanderwege

Der “Grüne Hödeken” - Kulturlandschaftspfad Ortsberg
http://navigator.geolife.de/tour-901000163-8000.html

Der “Orangene Hödeken” Herrendienstweg
http://navigator.geolife.de/tour-901000213-8000.html

Der Blaue “Hödeken” Gewässerschleife
http://navigator.geolife.de/tour-901000170-8000.html

Der Schwarze Hödeken” Rennstieg
http://navigator.geolife.de/tour-900001223-8000.html

Der “Rote Hödeken” Sieben Berge Schleife
http://navigator.geolife.de/tour-901000173-8000.html

 

Weitere sehr interessante Touren:

Leineberglandtour bei Freden (Leine)
http://navigator.geolife.de/tour-900001266-8000.html

Quellen- und Gewässer im südlichen Sackwald
http://navigator.geolife.de/tour-901000170-8000.html

Jacobsweg > Freden (Leine) - Bad Gandersheim
http://navigator.geolife.de/tour-900001151-8000.html

Alfeld (Leine) Gut Mölmerhagen> Freden (Leine)
http://navigator.geolife.de/tour-901000240-8000.html

Freden (Leine)> Greener Burg>Kreiensen
http://navigator.geolife.de/tour-901000245-8000.html

Himmelberg und Ortsberg bei Langenholzen
http://navigator.geolife.de/tour-901000163-8000.html

Selter-Hilswanderung Ammensen
http://navigator.geolife.de/tour-900001149-8000.html

Burgenwelt bei Winzenburg
http://navigator.geolife.de/tour-901000384-8000.html

Ith-Hils-Weg: Delligsen - Duingen
http://navigator.geolife.de/tour-901000312-8000.html

Ith-Hils-Weg: Grünenplan -Delligsen
http://navigator.geolife.de/tour-901000321-8000.html

 

Wanderwegekreuz und historische Wege im Leinebergland
Rennstieg, Jacobsweg, Europaweg 11, Roswithaweg, Königsweg

Köngisweg Brüggen - Werla
http://navigator.geolife.de/tour-901000383-8000.html

Köngisweg Route 1
http://navigator.geolife.de/tour-901000386-8000.html
 
Köngisweg Route 2
http://navigator.geolife.de/tour-901000386-8000.html
 
Sieben Berge Tour
http://navigator.geolife.de/tour-901000201-8000.html

Jacobsweg Winzenburg - Bad Gandersheim
http://navigator.geolife.de/tour-900001151-8000.html

 

Fernwanderrouten durchs Leinebergland

Route Ith-Hils-Weg  Grünenplan Delligsen
http://navigator.geolife.de/tour-901000321-8000.html

Europaweg 11  E 11  X im Leinebergland
http://navigator.geolife.de/tour-901000555-8000.html

Der Roswitha-Weg im Leinebergland Nienburg-Bad Gandersheim
http://navigator.geolife.de/tour-901000554-8000.html

Roswithaweg Etappe  Kaierde – Ammensen
http://navigator.geolife.de/tour-901000576-8000.html

Roswithaweg  Etappe Ammensen- Greene
http://navigator.geolife.de/tour-901000577-8000.html

Der Jacobsweg im Leinebergland Via Skandinavia
http://navigator.geolife.de/tour-901000554-8000.html

Der Königsweg im Leinebergland  Brüggen –Werla
http://navigator.geolife.de/tour-901000383-8000.html

Der Kansteingweg  im Leinebergland   Hannover- Alfeld (Leine)
http://navigator.geolife.de/tour-901000592-8000.html

Der Rennstieg  Hildesheimer Dom – Winzenburg
http://navigator.geolife.de/tour-900001223-8000.html




Radfahren

Fahrradweg entlang der Leine bei Alfeld

Ebenfalls von Günter Lampe wurden folgende Fahrradrouten ausgearbeitet: 

Radtour Freden (L..) - Sarstedt
http://navigator.geolife.de/tour-901000049-8000.html

von Freden (Leine) nach Alfeld (Leine) 
http://navigator.geolife.de/tour-900000169-8000.html

Leine-Heide-Radweg
http://navigator.geolife.de/tour-900000031-8000.html

Freden (Leine) - Greene - Bad Gandersheim -Skulpturen-Radweg -Schildhorst - Freden (Leine)
http://navigator.geolife.de/tour-900001061-8000.html

Auf dem Leine-Heide-Radweg von Alfeld nach Göttingen
http://navigator.geolife.de/tour-901000173-8000.html

 

Elektro-Fahrräder leihen

Radfahrer vorm Alfelder Rathaus

Mit Elektrofahrrädern das Leinebergland erkunden

Das Leinebergland stellt mit seinen streckenweise doch recht „knackigen“ Anstiegen für den einen oder anderen Fahrradfahrer eine ganz schöne Herausforderung da. Hier wird jetzt Abhilfe geschaffen.... Die Steigungen bleiben uns zwar erhalten, lassen sich aber mit Hilfe von Elektrofahrrädern – sogenannten E-Bikes – problemlos überfahren. Zwei Verleihstellen bieten in Alfeld  Elektrofahrräder zum Ausleihen an.

Schon nach wenigen Metern auf einem Elektrofahrrad tritt der Aha-Effekt ein – die sanfte Unterstützung durch den Elektromotor schafft beim Treten das Gefühl immer Rückenwind zu haben. Selten, dass sich nicht ganz schnell beim Fahren ein entspanntes Lächeln auf dem Gesicht des Fahrers oder der Fahrerin zeigt. Mit dieser Unterstützung sind auch Entfernungen und Steigungen, die man sonst als Gelegenheitsfahrradfahrer nicht ins Kalkül gezogen hätte plötzlich spielend zu bewältigen. Die Elektrofahrräder sind somit ein ideales Fortbewegungsmittel gerade im hügeligen Leinebergland. Ob Selter, Wernershöhe, Roter Fuchs oder der Adenstedter Berg - mit diesem Fortbewegungsmittel kann man die idyllische Landschaft und Sehenswürdigkeiten der Region genießen, sich in frischer Luft bewegen und gleichzeitig viel für die eigene Gesundheit tun - ohne sich körperlich komplett zu verausgaben.

Zu leihen gibt es die Elektrofahrräder in Alfeld (Leine) bei zwei Anbietern: 

Kelpe Bikes, Borsigstraße 3 c, 31061 Alfeld (Leine), 05181 5364,
www.kelpe.de mit vier Fahrrädern der Marke Kalkhof

und die Movelo-Station:

Forum Alfeld Aktiv e.V., Perkstraße 29, 31061 Alfeld (Leine), 05181 703169 mit zwei Fahrrädern der Firma Flyer
E-Mail: faa@kein-spam!!!stadt-alfeld.de

Die Fahrradleihe kostet einheitlich 20,- Euro pro Tag. 



Günter Lampe arbeitet Touren aus

Günter Lampe, geb. in Duingen, wohnhaft in Delligsen, langjähriger Bediensteter der Samtgemeinde Freden (Leine), kennt viele Wander- und Radstrecken in der Region Leinebergland. Sein Hobby ist das Wandern und das Fahrradfahren. Sein besonderes Interesse gilt den alten historischen Verkehrs- und Wanderwegen von denen zahlreiche durch das Leinebergland verlaufen. (z.B. Alte Heerstraßen, Deitwege, Königsweg, Jacobsweg, Roswithaweg, Europaweg 11 )

Er nimmt bei jeder Tour einen Fotoapparat und sein GPS-Gerät mit, um lebensnah und möglichst exakt von seinen Erlebnissen in der Natur berichten zu können. Er möchte durch seine Aufzeichnungen, Fotos, Hinweise, Anregungen und Wandervorschläge Besucher des Leineberglandes zur Erkundung und zum Kennenlernen dessen landschaftlicher und kultureller Schönheit anregen. Die Wanderer sollen sich zudem anhand der Berichte und Beschreibungen, Streckenkarten genau orientieren können. Günter Lampe unterstützt und fördert so den Tourismus im Leinebergland. Recht herzlichen Dank dafür!